Afrikanische Banken und Digitalisierung - WIIK eV

Rechercher
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Afrikanische Banken und Digitalisierung

Projekte
Projekt "Afrikanische Banken und Digitalisierung -Technologietransfer"

Der „Social Days“, dem konzernweiten Programm der Deutschen Bank zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements ihrer Mitarbeiter, unterstützt ein Team der Deutschen Bank das örtliche Institut für Interkulturelle Kompetenz (WIIK). Außerdem übergeben die Mitarbeiter eine Spende in Höhe von 1.000 Euro für Projekte in Afrika.
Dr. Clovis Njontie Kouakep  von der Deutschen Bank :„Wir engagieren uns gerne ehrenamtlich für die Einrichtung, weil sie sich für den interkulturellen Austausch einsetzt. Es liegt uns am Herzen, unser Branchenwissen weiterzugeben. Deshalb helfen wir dem WIIK dabei, den Technologietransfer in Afrika – speziell in Kamerun – voranzutreiben.“
Der Wittener Institut für Interkulturelle Kompetenz e.V. fördert nicht nur die gesellschaftliche Integration von Menschen in Deutschland. Der Verein hat es sich auch zur Aufgabe gemacht, Erfahrungen aus Europa in andere Länder zu tragen. Durch verschiedene Veranstaltungen bringt das WIIK Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen zusammen. Vorträge und Seminare zu Fachthemen tragen beispielweise zur Bildungsförderung bei. Auch die Mitarbeiter der Deutschen Bank engagieren sich heute persönlich für den Verein. Sie nehmen an Podiumsdiskussionen und Runden Tischen teil. Das Deutsche Bank Team teilt so seine Erfahrungen und besten Praxisbeispiele auf dem Gebiet des Online-Bankings. „Die Digitalisierung erreicht den Bankensektor in Afrika mit voller Wucht – auch wenn viele Institute diese Entwicklung noch nicht wahr haben wollen. Mit unserem Wissen und unseren Erfahrungen aus Europa möchten wir die Menschen in Kamerun gerne bei diesem Thema unterstützen“, ergänzt Njontie Kouakep Clovis, der sich auch privat für den Verein engagiert. Die Spende der Deutschen Bank fließt direkt in die Finanzierung einer Reise nach Kamerun.
Die Deutsche Bank investiert in die Gesellschaften, in denen sie tätig ist – und damit auch in ihre eigene Zukunft. Mit einem Fördervolumen von rund 77 Mio. Euro gehören die Deutsche Bank und ihre Stiftungen 2015 erneut zu den sozial engagiertesten Unternehmensbürgern weltweit. So engagierten sich weltweit mehr als 17.000 Mitarbeiter als Corporate Volunteers und investierten über 185.000 Stunden, um soziale Projekte zu unterstützen. Das ist gelebtes gesellschaftliches Engagement. Fast ein Drittel der Corporate Volunteers weltweit unterstützt die Born to Be-Projekte der Deutschen Bank und ihrer Stiftungen. Sie helfen jungen Menschen, ihr Potenzial zu entfalten oder stehen gemeinnützigen Organisationen und Sozialunternehmen mit Fachkompetenz beratend zur Seite. In Deutschland waren im Rahmen von Corporate Volunteering 7.241 Mitarbeiter in 1.916 gemeinnützigen Projekten ehrenamtlich aktiv und haben damit gezeigt, wie die Kultur der Leistung mit einer Kultur der Verantwortung verbunden wird.
Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Deutsche Bank AG
Hanswolf Hohn
Tel: +49 (0) 69 / 910-84752
E-Mail: hanswolf.hohn@db.com
Deutsche Bank AG / Corporate Citizenship / Corporate Volunteering
Christine Schwake
Tel.: +49 (0) 69 / 910-46501
E-Mail: christine.schwake@db.com
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü